Valeska^s Video Blog
Simple day makeup tutorial with Smashbox
May 30, 2016
Beautiful in Paradies
June 13, 2016
«Finis Coronat Opus», so steht es auf einem Banner, unter einer von türkisblauem Wasser umgebenen Insel mit Kokospalme, dem Staatswappen der Seychellen.Der Inselstaat im Indischen Ozean, mit tropisch-ozeanischem Klima, liegt 1000 km östlich der Küste Kenias und besteht aus 42 Granit- und 73 Koralleninseln. Geologisch unterscheidet man die inneren Inseln, «Inner Islands», die aus einem riesigen, größtenteils unterseeischen Granit-Archipel bestehen, von den äusseren Inseln, «Outer Islands», den weiter südlich gelegenen Koralleninseln. Während die Inner Islands teilweise bis zu 1.000 Meter aus dem Meer ragen, voll üppiger tropischer Vegetation und geradezu kunstvoll ins Meer abfallenden Granitklippen, erheben sich die Koralleninseln mit ihren weißen Sandstränden nur wenige Meter aus dem Ozean.Auf der grössten Seychellen Insel Mahé, hier befindet sich auch die Hauptstadt Victoria, schmiegt sich an der Westküste das Fünf Sterne Luxus Resort Constance Ephelia ein. Auf einer Landzunge verteilen sich 267 Suiten und Villen eingebettet in eine üppige tropische Landschaft. Fünf Restaurants und ebenso viele Bars verwöhnen die Gäste mit ihrer hervorragenden Küche und allen erdenklichen Getränken. Ich hatte das Glück eine der acht Hillside Villen zu bewohnen. Von meiner Villa Nummer 7 aus, hatte ich einen fantastischen Blick über die Port Launay Bucht mit dem gleichnamigen vorgelagerten Marine National Park. Ein besonderer Hochgenuss war für mich die an das grosszügig geschnittene Badezimmer angrenzende Aussendusche, denn auf den Seychellen herrschen durchwegs Temperaturen von um die 30 Grad. Mein privater Infinity Pool war mein stets willkommener Erfischungsort mit einmaliger Aussicht über die gesamte Bucht.Von meiner Villa aus erreichte ich mit meinem Elektro Buggy alle weiteren Orte der riesigen, 120 Hektar, Hotelanlage. Und wer, so wie ich, nicht lange am Strand auf der Liege relaxen kann, findet im Ephelia unendliche Möglichkeiten für entspannende oder sportliche Aktivitäten. Einen ganz besonderen Thrill hatte dabei die integrierte Ziplining Strecke. Acht Streckenabschnitte, von jeweils 80 bis 125 Metern Länge, ziehen sich im Zickzack durch den dichten Urwald über eine tiefe Schlucht hinweg. Aber auch das gute alte Tretboot fahren hat hier einen ganz besonderen Reiz, vor allem, wenn man das seltene Glück hat, eine Wasserschildkröte zu entdecken. Besondere Entspannung fand ich im Spa Bereich, dem mit 5'000 Quadratmetern grössten auf den gesamten Seychellen, U-Spa. Kleine Treatment Pavillons gruppieren sich um einen grossen Pool, umgeben von Palmen und Bananenstauden, untermalt von üppiger tropischer Blütenpracht. Eine Oase der Ruhe mit diversen Entspannungsbereichen für jeden Geschmack.Auch wilde, naturbelassene Strände gibt es im Resort zu finden. Nach einem 10-Minütigen Abstieg durch den Urwald, gleich unterhalb der Presidential Villa, offenbart sich die einmalige Schönheit des Lanse Koken mit urgewaltiger Wucht. Kein Mensch weit und breit, die rundgewaschenen Granitfelsen im Schneeweissen Pudersand und saftig grüne Palmen vermählen sich mit dem unwirklichen türkisblau des Indischen Ozeans zur kitschigen Fototapeten Kulisse. Bilder, die sich für ewig ins Gedächtnis einbrennen und hervorragend gegen Einschlafstörungen helfen können. Vier Tage im Paradies, voller unvergesslicher Erlebnisse und den Seychellen typischen Farbrausch, sind jetzt das perfekte Schutzschild für den in der Schweiz herrschenden Dauerregen….

Get more stuff like this
in your inbox

Subscribe to our mailing list and get interesting stuff and updates to your email inbox.