Christine Nagel – the new perfumes d’Hermès ruler

Alles Gute zum Geburtstag Estée Lauder Re-Nutriv!
December 4, 2016
Natürlich schön mit Tata Harper
January 12, 2017

Christine Nagel perfumer of Hermès- an authentic woman and excellent perfumer

Seit dem 1. Januar 2016 hat Christine Nagel die Position «Perfumer - Director of Creation» von Hermès Parfums.

Die gebürtige Schweizerin studierte in Genf Chemie und ging anschliessend zum Parfumproduzenten Firmenich im französischen Grasse, um in der Forschungsabteilung zu arbeiten. Dort lernte sie alle Rohstoffe eines Duftes mittels der Chromatographie auf molekularer Ebene zu analysieren. Ihre Begegnung mit der Welt der Düfte weckte in ihr den Wunsch, ein Parfümeur zu werden. Schnell setzte sie all ihre Leidenschaft für ihren Traum ein und als sie einige Jahre später in Genf auf den Parfümeur Michel Almairac (er kreierte Düfte u.a. für Shiseido, Azzaro, Laura Biagiotti, Bond No.9) traf, fand sie in ihm ihren Mentor. Unter der Leitung dieses Meister-Parfümeurs lernte sie bald, worauf sie sich verlassen musste, um ihrer Kreativität und ihrem olfaktiven Ausdruck freien Lauf zu lassen. "Es war eine Periode des kreativen Glücks, während der ich in der Lage war, meine eigene Annäherung an Duftrohstoffe zu erlernen und meine eigene Wahrnehmung des ungeheuren Ausmasses an Ingredienzien einen Duft ausmachen.“ erklärt Nagel.

1997 erhält sie einen Anruf von Quest International. Sie ist aus einer Liste von weit besser bekannten Parfümeuren auserwählt worden und wurde gebeten, in Paris für das Unternehmen als Parfümeurin zu arbeiten. Mit 37 Jahren hat sie die Frische eines jungen Parfümeurs und das Know-how eines Schöpfers.

Sie baut allmählich ihr Universum aus und erregt die Aufmerksamkeit von Givaudan. Im Jahr 2000 kehrt sie zu ihren schweizerischen Wurzeln zurück und tritt dem Schweizer Unternehmen mit Sitz in Vernier bei.

Sie wird weltberühmt, fährt aber fort, von ihrer Liebe zu feinen natürlichen und synthetischen Rohstoffen geleitet zu werden, angeführt vom unaufhörlichen Wunsch, neue Zutaten und neuartige Düfte zu entdecken. Sie erreicht einige grosse Erfolge, mit Kreationen wie Narcisso Rodriguez for her, Miss Dior Chérie, und sie hat auch immer engeren Kontakt zu einigen der berühmtesten Couturiers.

Auch Hermès beobachtet die erfolgreiche Parfümeurin und bittet Christine Nagel seinen Chefparfumeur Jean Claude Ellena zu unterstützen. Catherine Fulconis, die damals Präsidentin von Hermès Parfumes war, begrüsst ihre Ankunft im März 2014 mit den Worten: „Mit der Ankunft von Jean-Claude Ellena im Jahr 2004 begann für Hermès eine neue Route. Zehn Jahre später bereichern wir unsere Geschichte mit einer neuen und schönen Begegnung. Wir teilen die Überzeugung, dass Christine Nagel ihre Persönlichkeit und ihr Talent in den Dienst unseres Métiers bei Hermès stellen wird.“

Jean Claude Ellena hat sich zur Ruhe gesetzt, wenn er auch weiter als Berater für Hermès tätig ist, und Nagel ist nun die leitende Parfümeurin des französischen Modehauses. Im Herbst dieses Jahres wurde dann auch ihr erster eigener Duft präsentiert: Galop d’Hermès. Ich traf die charmante Schweizerin in Zürich zu einem Exklusiv Interview und war ab der ersten Minute gefangen von Nagels Authentizität.

Get more stuff like this
in your inbox

Subscribe to our mailing list and get interesting stuff and updates to your email inbox.

pub-9198080540644645